News: Hochwasser und die Wasserqualität der Elbe – Mekong Riesenwels bedroht – Zanderfänge Juni 2013

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News
Tags / Schlagworte: : ,

Veröffentlicht am Juni 23, 2013 , derzeit Keine Kommentare

Hochwasser 2013 – Wasserqualität wird verstärkt kontrolliert

Elbe Durchfluss

Nebenflüsse der Elbe und deren Wassermengen

Das Wasser geht und die Elbe zieht ihre Bahnen allmählich wieder in ihrem Flussbett. Das Hochwasser hat aber auch weitere Auswirkungen auf die Wasserqualität, die nun verstärkt von den Behörden kontrolliert werden. Kläranlagen waren ausgefallen und außerdem wurden viele Anlagen überschwemmt. Tankanlagen und vor allem alte Sedimentsschichten wurden aufgewühlt, so dass man nun mit erhöhten Belastungen an Schwermetallen und Pestiziden rechnet. Doch das Institut für Hygiene und Umwelt Wasser- und Schwebstoffproben, das am Hamburger Elbeabschnitt die Kotrollen und Untersuchungen durchführt, gibt leichte Entwarnung, da die gemessenen Werte geringer ausfallen als befürchtet. Die Werte sind zwar wie erwartet erhöht, aber nicht so stark wie befürchtet. Die ständigen Messungen und die dazugehörigen Messergebnisse können jederzeit öffentlich eingesehen werden: Hamburger Analysen des Elbwassers

Die Elbe ist einer der größten Ströme Europas, der ab Geesthacht flussabwärts von den Gezeiten der Nordsee geprägt ist. Mehr Informationen dazu und zu all den Nebenflüssen gibt es hier: Die Elbe

WWF warnt: Staudamm kann den Mekong Wels gefährden

Ein neues Staudammprojekt am Mekong lässt den WWF aufhorchen: Sollte der riesige Staudamm gebaut und realisiert werden, wäre das Überleben des Mekong Riesenwelses stark gefährdet, da dieser dann keine Chance mehr habe, seine Laichgebiete zu erreichen. Der Mekong Riesenwels kann bei Längen von über drei Meter Gewichte von über 300 KG erreichen! Das Problem seiner Größe ist, dass keine Fischtreppe der Welt für diesen Giganten einen Aufstiegsweg bietet, der Mekong Wels ist schlicht und ergreifend zu groß für eine Fischtreppe. Der Xayaburi-Staudamm in Laos soll 30 Meter hoch und über 800 Meter breit werden. Der Mekong beheimatet laut WWF vier der zehn größten Süßwasserfischarten der Welt. Der Mekong Riesenwels steht seit geraumer Zeit unter strengem Naturschutz, dennoch sind die Bestände im Mekong seit langem rückläufig. Der Xayabuti-Staudamm könnte somit zum Todesstoß für diese Fischart werden.

Zanderfänge an der Hamburger Elbe im Juni 2013

Die Zanderfänge in der Elbe bei Hamburg kam man zur Zeit als gut bis sehr gut bezeichen. Zweistellige Fangzahlen sind absolut keine Seltenheit, da wieder Massen an kleinen Zander zwischen 30 und 40cm unterwegs sind. Die kleinen Racker stürtzen sich auf sämtliche Köder und machen nicht mal vor 7″ großen Gummifischen halt. Es werden aber auch immer wieder gute Zander ab 60cm gefangen, teils sind auch kapitale Stachelritter ab 80cm dabei.

Zanderfang

Zander aus der Elbe – was macht die Wasserqualität nach dem Hochwasser?

Was gab´s diese Woche Neues bei Dicht am Fisch?

Das darf man nicht verassen! Zwei ganz feine Berichte gab es diese Woche exklusiv bei Dicht am Fisch! Schwarzbarsch, Wels und Zander sowie Barsch am Ebro in Spanien und Zander und  Barsche aus der heimischen Elbe. Sören und Sascha waren nicht nur fleißig mit Rute und Rolle am Angeln, sondern haben ihre Erlebnisse auch fangfrisch in Prosa umgesetzt, hier geht es zu den beiden heißen Fangberichten, die wie immer mit super Fotos garniert sind, viel Spaß!

Angeln am Ebro     /     Sommerhitze: Barsch und Zander mögen´s heiss

Angelvideo der Woche

One Hour Later – Kingfish, Snapper and Grouper in Key West

Capt Blair nimmt Kura auf die Dry Tortugas, willkommen an Bord der 61′ Viking Starbrite mit Kapitän Chris Trosset. Auf dem Weg dorthin stoppt der Kapitän an einem Wrack, dort stehen die Räuber wie Kingfish, Mangrove Snapper und Grouper.

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei News: Hochwasser und die Wasserqualität der Elbe – Mekong Riesenwels bedroht – Zanderfänge Juni 2013. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar