Angel-News: Meerforellenfänge, Trollingtreffen und mehr

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News
Tags / Schlagworte: : ,

Veröffentlicht am April 15, 2015 , derzeit 1 Kommentar

Meerforellenfänge 2015

Nachdem wir schon im März des Öfteren an der Küste unterwegs waren und auch schon einige Meerforellen fangen konnten, kam über Ostern auch endlich der erste richtige Heringsfresser im Jahr 2015 raus. Sascha berichtete über die Tour in diesem Artikel. Letztes Wochenende waren dann Till und Sascha noch mal auf einer schnellen Session in Ostholstein. Diesmal gab es leider keine großen Trutten, aber wenigstens mussten beide nicht als Schneider nach Hause fahren. Sören, Dennis, Till und ein paar andere Jungs sind dieses Wochenende in Dänemark auf Als und nehmen an den Als-Open teil. Man kann davon ausgehen, dass es darüber noch einen separaten Artikel in der nächsten Zeit geben wird. Allgemein werden auch gute Fänge in den einschlägigen Foren und bei Facebook gemeldet. Gefangen wird quasi an der ganzen deutschen Ostseeküste von Flensburg über Kiel, Fehmarn, Ostholstein bis hin nach Rügen. Abends gesellen sich auch gerne, vor allem im Raum Flensburg, Eckernförde und Kiel, immer wieder Dorsche und Köhler dazu. Wer also auch noch was vom Silberschatz abhaben will, sollte die nächsten Wochen noch nutzen, bevor der Hornhecht wieder in großen Heerscharen über die deutsche und dänische Küste herfällt. Wir werden in den nächsten Tagen auch wieder einen Artikel über die 2015ner Hornhechtsaison, wie Ihr es von der Heringssaison 2015 kennt, eröffnen.

Köhler sind mittlerweile ein heufiger Beifang

Köhler sind mittlerweile ein häufiger Beifang in der Ostsee

Trollingtreffen in Schaprode

Am vergangenen Wochenende startete nun bereits zum neunten Mal das Rügener Trollingtreffen von Schaprode aus. Diesmal waren 51 Boote mit über 120 Anglern mit am Start um Dorsche, Meerforellen und vor allem Lachse zu fangen. Der größte gefangene Lachs des Treffens brachte stattliche 15,65 Kilogramm auf die Waage. Die größte Meerforelle war 8,26 Kilogramm schwer, auch ein wirklich kapitaler Fisch! Schöner Nebeneffekt des Treffens ist, dass von den eingenommenen Startgeldern in die Auswilderung von Jungfischen investiert wurde und somit schon im vergangenen Jahr 55.000 junge Meerforellen ausgesetzt werden konnten.

Raubfischsaison 2015

Der Countdown läuft! In einigen Bundesländern startet in nicht mal ganz zwei Wochen die Raubfischsaison 2015. Während die Petrijünger in Hamburg noch bis zum 16.05 auf die Saisoneröffnung warten müssen, können die Angler an einigen Gewässerabschnitten in Schleswig-Holstein und Niedersachsen bereits ab dem 01.05 wieder auf Hecht und Zander fischen. Aber gerade die Zanderangler sollten in den ersten Wochen nach der Schonzeit mit Bedacht auf die Stachelritter angeln und darauf achten, dass sie keine gefärbten Zanderböcke von den Nestern holen. Es ist ja nicht erst seit gestern bekannt, dass die Zander manchmal noch bis in den Juni hinein mit ihrem Laichgeschäft beschäftigt sind. Von daher sollte man ruhige Bereiche, die dafür bekannt sind, dass die Zander dort laichen, nicht befischen! Wer also direkt nach der Schonzeit auf Zander fischt, sollte sich auf den Hauptstrom und die anliegenden Buhnenfelder konzentrieren.

Bald endet die Raubfischschonzeit

Bald endet die Raubfischschonzeit

Fischtreppe: Verbindung zwischen Alster und Elbe

Hamburg ist dafür bekannt, dass die Hansestadt mehr Brücken als Amsterdam und Venedig zusammen hat. Die Alster, Bille und Elbe sind die größten Flüsse Hamburgs, aber auch viele kleine Kanäle und Fleete durchziehen die Stadt im Norden der Republik. Nun liegt es aber auch nahe, dass bei einer so großen Wasserfläche auch viele Schleusen vorhanden sind. Und gerade diese Schleusen, werden zum Teil zu unpassierbaren Hindernissen für Wanderfische wie zum Beispiel Lachse oder Meerforellen. Diesem Problem hat sich seit geraumer Zeit die Hamburger Umweltbehörde angenommen und baut Fischtreppen wo Schleusen den Fischen den Weg versperren. Das sorgt dafür, dass sich mittlerweile die Fische immer wohler in den Gewässern der Hansestadt fühlen und somit nun auch schon wieder 57 verschiedene Arten heimisch sind. Zurzeit wird mitten in der City an der Mühlenschleuse gebaut, die den Mönkedamm mit dem Nicolaifleet verbindet. Durch den Bau dieser Fischtreppe wird eine unabhängige Verbindung von Alster und Elbe geschaffen. Im Frühsommer sollen die Baumaßnehmen, die sich auf zirka eine Million Euro belaufen, fertiggestellt werden.

Video der Woche

Epic! Blacktip Sharks attacking Topwater Lures

1 Kommentar

Noch gibt es 1 Kommentar bei Angel-News: Meerforellenfänge, Trollingtreffen und mehr. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. Das Video der Woche ist echt krass!

Hinterlasse ein Kommentar