Angel-News: Barschangeln, Neues im „DaF-Shop“, Stralsunder Hafen und mehr

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News
Tags / Schlagworte: : ,

Veröffentlicht am November 21, 2014 , derzeit Keine Kommentare

Barschangeln in Hamburg

Letztes Wochenende waren Dirk und Sascha zusammen zum Barschangeln in Hamburg unterwegs. Nach anfänglicher Flaute wurden die Barsche letztendlich doch noch gefunden und die Beiden mit einer teils fantastischen Frequenz an Barschen belohnt. Gefischt wurde mit feinsten Tackle, wie zum Beispiel der St. Croix Eyecon ECS66MLF2 Jig N Rig mit einem Wurfgewicht von 3 bis 11g, gepaart mit einer 1000ner Shimano Stradic Ci4, bespult mit einer 4,5kg Stroft GTP R. Als Köder dienten größtenteils kleine Gummis, wie zum Beispiel der 3“ Easy Shiner oder 2,8“ Fat Swing Impact von Keitech. Als Highlight des Tages gab es noch kurz vor Feierabend diese schöne Herbstkirsche.

Petri, schöner Barsch

Petri, schöner Barsch

Stralsunder Hafen als Winterlager

Seit dem 01.11.2014 bis zum 31.03.2015 dient der Stralsunder Hafen als Winterlager für die heimischen Fische. Das stößt, aufgrund der Einschränkungen für die Angler, bei einigen mal wieder sauer auf, obwohl es ja eigentlich gut für den Bestand der Fische und dadurch auch letztendlich für die Angler ist. Ab dem 01.11. dürfen der nördliche Teil des Stralsunder Hafens und die dazugehörigen Kanäle nicht mehr beangelt werden. Im südlichen Teil hingegen darf nur noch zwischen 10 und 18 Uhr gefischt werden. Je Angler darf nur eine Handangel mit einem einschenkligen Haken mit max. 9mm Spannweite verwendet werden. Bei Gummiködern mit einer Größe von mindestens 15 cm darf der Haken bis zu 15mm Spannweite aufweisen. Der Abstand vom Blei zum Haken muss mindestens 30 cm betragen, Köder mit Jig-Kopf sind somit auch verboten! Zudem wurde noch eine Fangbegrenzung pro Angeltag für Hecht und Zander auf insgesamt 3 Fische und für Barsche auf 6 Fische festgelegt. Jeder Angeltag- und Fang muss auf der Rückseite der Angelerlaubnis eingetragen werden, damit die Fangbegrenzung auch kontrollierbar ist. Die Fischereiaufsicht und die Wasserschutzpolizei haben verstärkte Kontrollen angekündigt. Beim Verstoß gegen die Regeln drohen erhebliche Bußgelder und Strafen!

Neues im „Dicht am Fisch Shop“

DaF Hoody – Eddy Buleddi
Wie einige von Euch sicherlich schon mitbekommen haben, gibt es neben unseren Shirts mittlerweile auch einen hochwertigen Kapuzenpulli im DaF-shop. Der Hoddy names „Eddy Buleddi“ ist die erste Auskopplung aus dem Shirt Ben-Joe Bait und die Auflage ist sehr limitiert! Auch hier ist wieder die feine Feder des weltbekannten Designers „Flying Förtress“ klar zu erkennen. Wer mit Eddy unterwegs ist, fängt sicherlich reichlich Blicke und Bewunderung. Weich und innen schön flauschig überzeugt auch hier wieder die gewohnte Qualität, die Ihr von uns erwarten könnt. Das gewebte Label am  Saum mit dem „Dicht am Fisch“ Logo lässt das Ganze nochmal hochwertiger und stylisher erscheinen. Also nix wie ran an den Buleddi und bestellen!

DaF Snapback Cap
Kürzlich haben wir die erste bestickte DaF Cap in den Farben Maroon und Navi bestellt. Allerdings haben wir erstmal nur eine kleine Auflage dieser hochwertigen New Era Cap geordert, wer also eine haben möchte, sollte Gas geben und jetzt bestellen. Die Lieferung findet dann umgehend, nachdem wir die Caps erhalten haben, statt. Natürlich könnt Ihr auch auf das fertige Produkt mit den entsprechenden Fotos der Cap warten. Ob sie dann noch lieferbar ist, können wir allerdings nicht garantieren. Ende November sollten die Caps voraussichtlich lieferbar sein!

Stylische Klamotten für Angler

Stylische Klamotten für Angler

Angler in Seenot

Immer wieder passiert es, dass Angler in Seenot geraten. So wie auch vor kurzem, als sich zwei 71 und 74 Jahre alte Angler im dichten Nebel auf der Ostsee Nähe Ahrenshoop verirrt haben. Nachdem der Motor ihres Bootes sich nicht mehr starten ließ, verloren die beiden jegliche Orientierung und trieben durch die vorherrschenden Strömungsverhältnisse mit ihrem offenen Boot immer weiter auf die offene Ostsee Richtung Dänemark. Zum Glück konnten sie Rettung über Funk anfordern. Vier Rettungseinheiten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und dazu noch Marine- und Behördenschiffe, hatten sich zwischen Warnemünde und dem dänischen Gedser an der Suche beteiligt. Der Seenotkreuzer „Arkona“ fand die Männer schließlich unverletzt.

Angelvideo der Woche

It’s all part of the story Fly Fishing New Zealand – 20min Fliegenfischen auf Forellen in Neuseeland

Pin It

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Angel-News: Barschangeln, Neues im „DaF-Shop“, Stralsunder Hafen und mehr. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar