Angel-News der Woche

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News, Medien
Tags / Schlagworte: :

Veröffentlicht am November 22, 2011 , derzeit Keine Kommentare

DAF Wochenrückblick – Angel News aus aller Welt KW 44/2011

DAF Gewinnspiel November

Auch im November wird es ein Gewinnspiel geben! Mitmachen ist ganz einfach: Schickt uns einen Fangbericht von Eurem Fang im November mit Foto und schon nehmt Ihr an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es tolle DVDs aus dem Hause wideopen.dk sowie sehr informative Angelführer von North-Guiding! Also mitmachen, sendet Eure Berichte mit Foto an info@dicht-am-fisch.de

Lebendige Alster: Kies schippen für Forelle und Otter

Im Zuge des Projekts “Lebendige Alster” verteilen Jugendliche 170 Tonnen kleine Steine in der Alster, um mehr Lebensraum für die Tierwelt zu schaffen. Kiesbänke sind für Forellen wichtige Laich- und Standplätze. Auch viele Kleintiere verstecken sich im Kies. Die Alster (Fluss in Hamburg, der in die Elbe mündet) soll auf diesem Wege renaturiert werden.

Lachs: Größter Anstieg der Erntemenge seit 1996

Die Erntemengen des Atlantischen Lachs sind im dritten Quartal 2011 weltweit um 19,1 Prozent auf etwa 378.000 Tonnen angestiegen. “Trotz der starken Nachfrage-Dynamik beim Atlantischen Lachs hat der Mengenanstieg zu erheblichen Preissenkungen geführt verglichen mit dem dritten Quartal 2010″, schreibt Marine Harvest. In vielen Märkten wurde die Nachfrage beim Verbraucher durch Preissenkungen angekurbelt. Die Folgen:Überangebot. Die Lachsproduzenten der Welt kämpfen mit dem Preisverfall. Gewinneinbruch trotz größerer Menge. Die Norweger stellen sich drauf ein. Weniger Jungfische werden besetzt und die Investitionen zurückgefahren.

Raubfischsaison 2011: Hecht und Zander sind bissig

Die Zander in der Elbe bei Hamburg sind weiterhin bissig. In der Elbe vor Hamburg sowie im Hamburger Hafen wurde viele und teils kapitale Zander gefangen. Auch kapitale Barsche gehen als Beifang beim Fischen der Faulenzermethode an den Haken.

Ostseesaison 2011 – Dorsche in guten Größen dicht unter Land

Überall an der deutschen Ostseeküste kann man zur Zeit sehr gut Dorsche fangen. Die besten Erfolge werden vom Kleinboot aus in Tiefen um die 5 – 10m erzielt. Schleppfischen mit Wobblern und leichtes bis mittelschweres Fischen mit dem Gummifisch sind dabei die besten Techniken. Auch vom Land kann man jetzt super Erfolge erzielen. Während sich die Brandungsangler noch immer mit sehr vielen untermassigen Dorschen abärgern müssen, werden beim Watfischen viele gute Dorsche um die 50 – 70cm gefangen. Sehr auffällig ist, dass die Dorsche schon nachmittags auf die Meerforellenblinker knallen. Egalo konnte sogar letztes Wochenende mittags einen 62cm großen Dorsch auf einen 20g schweren rot/schwarzen Snaps fangen.

Video der Woche

Pike Secrets Spin fishing 1

Zitat der Woche

“Wer allzeit angelt, dem nimmer mangelt“

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Angel-News der Woche. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar