Buchvorstellung: Raubfisch Angeln auf Holländisch

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Buch Vorstellungen
Tags / Schlagworte: : , , , ,

Veröffentlicht am März 17, 2014 , derzeit Keine Kommentare

Raubfisch Angeln mit Bertus Rozemeijer

Das Cover von Raubfischangeln auf Holländisch

Das Cover von Raubfischangeln auf Holländisch

Zum Autor Bertus Rozemeijer muss man eigentlich keine Worte mehr verlieren, denn erst einfach eine Institution in Sachen Raubfischangeln. Der 1950 geborene Niederländer schrieb bereits 1981 sein erstes Buch und prägte verschiedene Angelmethoden wie Fliegenfischen auf Hecht, Vertikalangeln und das Fischen mit Jerkbaits maßgeblich mit. Unter folgendem Link findet Ihr ein Interview mit Bertus.

Das Vorwort des Buches nutzt Blinker Chefredakteur Henning Stilke, um von einigen Angelerlebnissen mit dem Autor Bertus Rozemeijer zu berichten. Ein Indikator für Bertus Revierkenntnisse und seine Fähigkeiten als Guide ist, dass Henning Stilke bei jedem seiner Besuche einen Meterhecht fing und Bertus ihn auch zu seinem Hecht PB von 1,25m brachte. In der Einleitung finden sich grundlegende Informationen zu der Entstehung der vielen holländischen Gewässer, zum Erlaubnisschein, der Anmietung von Angelbooten und zum Catch & Release, was in den Niederlanden bekanntlich groß geschrieben wird. Bevor das erste von 4 Kapiteln „Zander – zum Holländer geworden“ beginnt, findet man eine Übersicht zu 14 verschiedenen Angelrevieren, welche Bertus auf insgesamt 50 Seiten vorstellt.

Zander – zum Holländer geworden

Die ersten 6 Seiten dieses Kapitel widmet Bertus der Methode, mit der wohl die meisten Raubfischangler begonnen haben: Toter Köderfisch an der Posenmontage. Zwar gibt es auch bei dieser traditionellen Methode einiges zu beachten, etwas komplizierter wird es dann aber erst bei den folgenden Themen „modern vertikal“, Technik mit zwei Ruten“ und „in der Drift“. Da Bertus als einer der Erfinder des vertikalen Angels auf Zander gilt, gibt es sicher auch viele erfahrene Sportsfreunde, die sich hier noch etwas abgucken können. Abgerundet wird dieses Kapitel durch das, was wir alle wollen: Gute Spots zum Zanderangeln!

Einer von unzähligen Zander, die Bertus bereits fangen konnte.

Einer von unzähligen Zander, die Bertus bereits fangen konnte.

 

Hecht – in allen Gewässern zuhause

Bertus und ein kapitaler Hecht

Bertus und ein kapitaler Hecht

Das Bertus Rozemeijer dem Hecht den größten Teil dieses Buches widmet ist nicht wirklich überraschend, auf 50 Seiten dreht sich alles um den Esox. Hier werden detailliert die verschiedensten Facetten des Hechtangeln beleuchtet. Unter anderem nimmt Bertus die Themen „Fliegenrute und Streamer“, „Spinnfischen und Baitcasting“, „systematisch Schleppen“ und „mit totem Köderfisch genau unter die Lupe. In allen Bereichen gibt es theoretische und praktische Tipps, die sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Anglern weiterhelfen. Ein besonderes Augenmerk gilt den besten Hechtgewässer in den Niederlanden. Es werden verschiedene Reviere inklusive Karte, die jeweils besten Spots und Jahreszeiten vorgestellt. Wer in die Niederlande zum Hechtangeln fährt, wird mit diesen Informationen sicherlich besser fangen.

Barsch – den dicken auf der Spur

Barsche fängt man in den Niederlanden in fast allen Gewässern, auch wenn man nicht gezielt darauf angelt. Da Barsche in den holländischen Gewässern besonders groß werden und hier regelmäßig Fische jenseits der magischen 50cm Marke gefangen werden, ist es besonders interessant gezielt auf die großen Barsche zu angeln. Bertus nennt seine beiden Lieblingsgewässer für Großbarsche und berichtet wo die jeweiligen Hotspots an den Gewässer sind.

Rapfen – ein Neuling in Holland

Das Kapitel Rapfen ist in Relation zu Zander und Hecht relativ kurz gehalten. Zwar werden „wichtige Beobachtungen“, „die besten Rapfengewässer“, Köder und die besten Tageszeiten zum Rapfenangeln angeschnitten, wer jedoch detaillierte Informationen zum Rapfenangeln möchte, dem sei „Jäger der Flüsse“ von Florian Läufer empfohlen.

Guiding in den Niederlanden

Am Ende des Buches werden neben Bertus Rozemeijer sechs weitere Guides vorgestellt, die einem den Einstieg in das Raubfischangeln in den Niederlanden erleichtern. Bertus stellt hier nur Guides vor, die er persönlich kennt und deren Guiding er mit gutem Gewissen empfehlen kann.

Hier findet Ihr eine Leseprobe des Buches: North-Guiding.com

Raubfisch Angeln auf Holländisch – von Bertus Rozemeijer 176 Seiten
ISBN 978-3-942366-29-8
Copyright 2013 by
NORTH GUIDING.COM Verlag GmbH, Hamburg

Hier könnt Ihr Bertus Rozemeijer in Aktion sehen:

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Buchvorstellung: Raubfisch Angeln auf Holländisch. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar