Island 2012 Teil II – Bachforellen an der Fliege

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Iceland Angling Travel
Tags / Schlagworte: : , ,

Veröffentlicht am Oktober 10, 2012 , derzeit 2 Kommentare

Bachforellen im Mai und Juni auf Island – und die Lachse kommen bald in die Flüsse

hhhhhhh

Petri!

Der Frühling ging auf seinen Höhepunkt zu. Nachdem wir im April Arctic Char (Saiblingsart) und Meerforellen fingen (hier geht´s zum Artikelspielte das Wetter im Mai völlig verrückt. Wir hatten gute Angeltrips an den Litla und Huseyjarkvisl, auch wenn der Litla sich von seiner besseren Seite zeigte. Der Grund müsste der untypisch kalte Mai selbst gewesen sein. Der Litla wird von unterirdischen Quellen mit warmem Wasser versorgt. Und die Bachforellen am Litla Fluss zeigten sich im Mai äußerst gefräßig. Der Juni war ein herausragender Monat. Die Forellen wurde immer besser, so dass eine meiner Gruppen, die ihren Angelurlaub bei ins verbrachten, über 100 Fische bis über 70cm landen konnten! Die größte Bachforelle dieser Woche hatte tolle 79cm. Auch wurde das Fischen auf die in Island heimische Saiblingsart gefischt. Am Quake Lake mache ein wundervolles Exemplar von 67cm einen meiner Gäste überglücklich. Auch wurden andere Gewässer wir der Fluss Brunna, der Big Laxa und der Reykjadalsa River befischt. Der späte Juni entwickelte zu einem Trockenfliegenfischen der Extraklasse. Und das freute uns natürlich. Die Lachssaison kam ins Laufen und so konnten zwei Kunden am Nordura River zwölf Lachse bei schwersten Bedingungen fangen.

hhhhhhhhh

Glückliche Fänger auf Island – dank Stjani Ben von IAT

brown trout

Island hat einige schöne „Brown Trout“

Der Huseyjarkvisl brachte in den ersten Tagen des Juli 2012 einige kapitale Lachse. Bis Ende Juli ging das so weiter. Lachse an Trockenfliegen und an der immer beliebter werdenden Hitch-Methode, mit der inzwischen weltweit auf Lachse gefischt wird. Die kleinen Tuben sind im Bereich Lachsangeln kaum noch wegzudenken. Das Fischen mit den Trockenfliegen am Reykjadalsa und Big Laxa doch die Trockenperiode begann, die die Wasserstände hier dann rapide sinken ließ. Aber ein Fluss garantierte auch im August noch fantastischen Fischen: Der Litla River. Mehr dazu in Kürze hier bei „Dicht am Fisch“.
Website von Iceland Angling Travel: www.icelandangling.com / Alle Berichte gibt es hier: Iceland Angling Travel
Wer Urlaub auf Island bei Stjani Ben machen möchte, sollte Carsten von Pukka Destinations kontaktieren, der dann maßgeschneiderte Angebote für Euch erstellt.

2 Kommentare

Noch gibt es 2 Kommentare bei Island 2012 Teil II – Bachforellen an der Fliege. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. In der Kürze liegt die Würze! Was ihr immer für Berichte an Land zaubert – grandios!

    Gruß an die DaF-Mannschaft aus Potsdam 😉
    – Marco

  2. Great photos of nice brown trout. Well done the anglers to get these. Iceland is a place I would love to try someday.

Hinterlasse ein Kommentar