Pukka Florida: Fliegenfischen auf Tarpon, Snook und Redfish in den Everglades

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Pukka Destinations
Tags / Schlagworte: : ,

Veröffentlicht am Januar 16, 2014 , derzeit Keine Kommentare

Fliegenfischen in den Everglades in Florida

Fliegenfischen_Everglades

Pukka Florida mit einem Snook

Seit Carsten Dogs, Inhaber von Pukka-Destinations, 2008 das erste Mal zum tropischen Salzwasserfischen in Südamerika war, übt diese Art der Fischerei einen besonderen Reiz auf ihn aus. Wie im Falle von Argentinien ergeben sich manchmal glückliche Zufälle und so fand Carsten sich Anfang Oktober in den Everglades von Florida wieder.. Florida ist die Wiege der Salzwasserfischerei, hier ist diese Art der Fischerei entstanden. Vor allem berühmt sind die Florida Keys mit Ihrer Tarponmigration im Frühjahr, allerdings „schwärmen“ hier auch täglich über 100 Guides aus – der Befischungsdruck ist enorm. Fliegenfischereilich weniger stark befischt sind dagegen die Everglades. Das Gebiet ist riesig und so groß, dass ein ganzes Anglerleben nicht ausreichen würde, das Gebiet zu befischen. Kleinere Teiche, Seen und Bäche (je nach Tide auch wirklich mit Strömung) machen die Fischerei sehr abwechslungsreich und spannend. Zudem findet man auch bei Wind immer Ecken, an denen man noch fischen kann.

Tarpoon - Die Giganten der Everglades

Tarpon – Die Giganten der Everglades

Die Hauptfischarten sind Tarpon, Snook und Redfish. Tarpon findet man in verschiedensten Größen. Von ganz kleinen Fischen der 2-3 Pfund-Klasse über Babys bis 40 Pfund bis hin zu den ausgewachsenen Fischen bis knapp 200 Pfund. Teils fischt man auf diese Giganten, wenn sie ruhig im knietiefen Wasser stehen. Man hat dann in der Regel genau eine Chance…Einfacher ist die Fischerei auf rollende Fische, diese nehmen die Fliege in der Regel gerne und vehement.

Snook sind ein weiterer Hauptfisch der amerikanischen Sportfischerszene. Sie sehen ein wenig aus wie Zander, verhalten sich aber wie Hechte. Das heisst, Snook stehen gerne an Unterständen wie Totholz oder Mangrovensäumen. Präzise Würfe sind daher Pflicht und ein Muss. Wirft man einen Snook auf Sicht an, beginnt eine Art Katz und Maus Spiel. Eine kurze Bewegung der Fliege, um die Aufmerksamkeit zu erregen und normalerweise folgt der Snook der Fliege dann. Explosionsartig schießen die Fische nach vorne (wiederum hechtähnlich) und inhalieren die Fliege. Dann folgt häufig eine Flucht in die Mangroven, die nicht zu stoppen ist. Mit abgesenkter Rutenspitze kann man die Fische aber recht gut aus dem Dickicht herausmanövrieren. Redfish sind die am einfachsten zu fangenden Fische in den Everglades. Man fischt ebenfalls auf Sicht, aber mit sinkenden Fliegen. Teilweise sieht man auch tailende Redfish auf den Flats, die sogar Oberflächenfliegen nehmen. Die erste Flucht ist – salzwassertypisch – bärenstark und nicht zu bremsen, Redfish gehen sogar ins Backing!

Die Everglades - schöne Fische mit deutlich weniger Fischereidruck

Die Everglades – schöne Fische mit deutlich weniger Fischereidruck

Die Unterkunft der Reisen nach Florida liegt mitten in den Everglades. Pick-Up und Transfer erfolgt in der Regel in Miami durch Guides. Verpflegt werden die Gäste in naheliegenden Cafés und Restaurants (beim Fischen bekommen die Gäste ein Lunchpaket). Die Fischerei selber erfolgt immer von Flatsbooten (sog. Skiffs), das Gerät wie Ruten, Rollen und Fliegen sind ebenfalls enthalten und müssen nicht mitgebracht werden. Zwei Personen können sich einen Guide / ein Skiff teilen. Eine Woche (6 Fischtage) inkl. Unterkunft, Guiding, Transfers und Pick-Ups, Vollverpflegung kosten pro Person €2.290,–. Nicht enthalten sind alkoholische Getränke, Trinkgeld für Guides, internationale Flüge. Änderungen dieses Basispaketes sind nach Absprache und Verfügbarkeit möglich. Weitere allgemeine Informationen mit einem knapp einstündigen Video über die Tradition der Tarponfischerei in Florida: pukka-destinations.com/pukka-florida

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Pukka Florida: Fliegenfischen auf Tarpon, Snook und Redfish in den Everglades. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar