Vorstellung: Daniela Bevilacqua (CH)

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Daniela Bevilacqua (CH), Female Fishing
Tags / Schlagworte: :

Veröffentlicht am November 22, 2011 , derzeit Keine Kommentare

Königslachs aus der Kindheit – gefangen in Alaska

Daniela lebt in der Schweiz und angelt quasi schon seit Kindesjahren. Im zarten Alter von 11 Jahren gelang es ihr einen stattlichen Königslachs in Alaska zu fangen. Das war schon mal einen sehr guter Einstieg. In der Pubertät war das Angeln eher nebensächlich, aber mit 20 Jahren fing Daniela wieder mit dem Fischen an, wobei sie sich auf das Fliegenfischen spezialisierte. Egal ob Äschen, Barsche, Forellen, Hechte, Lachse oder Meerforellen, nichts ist vor ihren Fliegen sicher.

Hallo Zusammen! Auch ich bin mit dem Angeln aufgewachsen, da mich mein Vater schnell mit seiner

Passion angesteckt hat. Früh habe ich ihn begleitet und meine ersten Erfahrungen mit dem Wurm und Löffel gesammelt. Später begleitete ich meinen Vater in alle seine Jungfischer und Fliegenfischerkurse.

Eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen ist unser Familienurlaub nach Alaska als ich 11 Jahre alt war. Da buchten wir einen Tag mit Guide um Königslachse zu fangen. Noch heute bin ich stolz, dass von den 6 Personen an Bord das kleine Mädchen den einzigen König fangen konnte! Okay zugegeben, der Guide musste mich festhalten damit ich nicht mit dem Lachs schwimmen gegangen bin und mein Muskelkater dauerte mehrere Tage, aber es war mein Königslachs!

DanielaLachs

Daniela mit Lachs

Als die Pubertät kam war das Angeln uninteressant und ich widmete mich dem Frauenkram. Mit etwa 20 Jahren fing ich wieder an mich fürs Angeln zu interessieren und ging wieder mit Papa auf unser Boot zum Felchen (Renken) fangen. Immer mehr zogen mich die Fische wieder in ihren Bann und ich machte die nötigen Prüfungen, um auch Bootfahren und wieder Angeln zu dürfen. Da kam eins nach dem anderen und bald stand ich wieder mit der Fliegenrute im Garten, um unter Vaters Aufsicht die richtigen Bewegungen wieder zu erlernen.

Nach den ersten wackligen Gehversuchen und kleinen Erfolgen mit der Trockenfliegemusste eine neue

Rute her. Ein paar Monate später reiste ich dem jungen Mann, der mir die Rute verkauft hatte, nach Schweden hinterher um mehr über die Hechte und Barsche zu erfahren von denen er mir vorgeschwärmt hatte. So fing ich meine ersten Fische auf den Streamer und war total begeistert über die vielen Möglichkeiten mit der Fliegenrute zu fischen und natürlich auch vom netten Verkäufer, welcher seit 1,5 Jahren mein Freund ist.

Daniela mit einem ü1m "Monster" aus dem Zürichsee

Daniela mit einem ü1m „Monster“ aus dem Zürichsee

Mauro konnte mir in kurzer Zeit sehr viel über das Fliegenfischen beibringen und hat mich zur richtigen Fliegenfischerin gemacht. Wir führen eine Fishaholik Beziehung mit fish-only Ferien und verbringen jede freie Minute am Wasser. Auch dieses Jahr hat uns in viele Fänge und schöne Erlebnisse gebracht, vom Barschfieber vor der Haustür zu atlantischen Lachsen, Hechten, Meerforellen und wunderschönen Tagen in der absoluten Wildnis mit Äschen und Forellen. In Zukunft werde ich euch also an dieser Stelle über meine Fänge auf dem laufenden halten. Zudem haben wir die Homepage www.flyfishers.ch vor einem Jahr ins Leben gerufen und da findet ihr schon jetzt einige Berichte über meine Fischerinnen Erfolge und die meines Freundes und unseren Kumpels.

Bis demnächst Eure Daniela

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Vorstellung: Daniela Bevilacqua (CH). Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar