Daniela auf Meerforellenjagd in Dänemark

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Daniela Bevilacqua (CH)
Tags / Schlagworte: : , , , ,

Veröffentlicht am Juni 03, 2012 , derzeit 1 Kommentar

Fliegenfischen auf Meerforellen an Dänemarks Ostseeküste

Ich muss gestehen, dass ich mich in die Dänische Küste verliebt habe. Vielleicht gerade weil ich aus einem Land komme, das zwar viel Wasser hat, aber nirgendwo Salz drin ist. Aber zum Glück sind da die
günstigen Flugpreise und diesmal zwei Wochen Ferien. So ging es endlich los Richtung Norden, diesmal zuerst nach Fünen, wo wir unseren guten Freund Dani begleiten durften. Er fischt schon seit über 10
Jahren auf Meerforellen und konnte uns „Neulingen“ einiges über diese Anspruchsvolle Fischerei beibringen.

Daniela mit ihrer bis jetzt größten Meerforelle

Weitere Meerforellen folgten...

Das Wetter, vor allem der Wind, war erstmal nicht auf unserer Seite, auch die Fische wollten nicht so recht. Doch bereits am zweiten Tag konnte ich endlich eine große Meerforelle überlisten und wurde für
die vielen Stunden am Wasser belohnt. Es war ein langer Drill und sie legte sich, so voll gefuttert wie sie war, voll ins Zeug. Meine Knie zitterten, aber als sie endlich im Netz war folgte ein Freudenschrei.
Einige weitere Forellen folgten, doch gegen Ende der Woche wurde es immer schwieriger den Hornhechten auszuweichen. Die Tage gingen wie immer viel zu schnell zu Ende, wenn es bei der Arbeit doch auch so wäre. Wir verabschiedeten uns und verließen Fünen mit guten Erinnerungen und voller Vorfreude auf die nächste Woche in Seeland.

Schnell hatten wir den Schlüssel für unser Haus direkt am Strand abgeholt, das Durcheinander aus dem Auto ins Haus verlagert und in den noch nassen Wathosen zurück an die Küste. Das wäre ein Leben auf
Dauer!

Hornhechte vergriffen sich auch an den Fliegen

Hier überraschte uns das Wetter mit warmen Tagen bis zu 20 Grad und brachte noch mehr Hornhecht. Wir fischten immer mehr in die Nacht hinein und genossen unsere Ferien in vollen Zügen, wie zum Beispiel mit einem Strand-Feuer-Dinner bei wunderschönem Sonnenuntergang.

An einem Nachmittag konnte man meinen Namen wohl über die halbe Küste hören, für mich war dass das Zeichen loszurennen. Am anderen Ende der Bucht kämpfte Mauro mit etwas großem und ich war gerade rechtzeitig da um beim Landen des Fisches zu helfen. Das war ein Traumfisch!
Wow…danach sahen alle Anderen ja richtig klein aus!

Mauro mit einem wahren Traumfisch

Es war wieder eine tolle Zeit in Dänemark und unsere nächste Reise ist bereits geplant!

Eure Daniela

Hier der Dänemark Trip in bewegten Bildern, viel Spaß!

1 Kommentar

Noch gibt es 1 Kommentar bei Daniela auf Meerforellenjagd in Dänemark. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. Cooles Video von Daniela Bevilacqua

Hinterlasse ein Kommentar