Angeln in Hamburg – die Grundeln sind da

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie 2012
Tags / Schlagworte: : , , ,

Veröffentlicht am September 10, 2012 , derzeit 3 Kommentare

Zanderangeln im Hafenbereich Hamburgs

Wie häufiger in letzter Zeit wurde auch am Wochenende wieder im Hafenbereich der Hamburger Elbe geangelt. Freitag und Samstag wurden einige Stunden am Wasser verbracht und daher auch ganz ordentlich gefangen. Im Vergleich zu den letzten Touren wurden auch bessere Zander gefangen. Am Freitag war es Jan, der den besten Fisch des Tages fangen konnte. Trotz großem Schnurbogen, saß der Anhieb und wir konnten kurze Zeit später diesen mitte 60er Zander landen. Nochmal Petri dazu!

Jan mit einem feisten Elbzander

Auch ich hatte an diesem Tag zwei bessere Fische am Band, die allerdings nach einem kurzem Drill ungesehen wieder ausstiegen. Sehr ärgerlich, da sich die Fische gut angefühlt haben. So musste ich mich an diesem Tag mit cirka 6 halbstarken Stachelrittern begnügen. Da man sowas natürlich nicht auf sich sitzen lassen kann, ging es am nächsten Tag wieder ans Wasser.

Schwarzmundgrundel aus der Elbe

Neben guten Fischen beim Zanderangeln gab es an diesem Samstag mal wieder erstaunliche Beifänge. Felix konnte ja bereits letzte Woche eine stattliche Quappe fangen. Nachdem ich einen cirka 45cm Zander fing, bekam ich kurze Zeit einen heftigen Einschlag in der Rute. Leider war es kein kapitaler Zander, sonder ein ungefähr 65cm großer Rapfen, der sich den Gummifisch kurz vor der Steinpackung einverleibte. Kurze Zeit später folgte noch eine gehakte Güster. Den mit Abstand erstaunlichsten Beifang hatte allerdings Phillip, er hakte die erste Grundel, die ich live in der Elbe sah. Nun sind die Biester also in der Elbe in Hamburg angekommen. Hier findet Ihr einen Bericht und diverse Kommentare über die Schwarzmundgrundel. Der Zielfisch Zander wurde aber natürlich auch gefangen. Jan konnte einen schönen 70er verhaften und auch ich hatte neben diversen kleineren Gesellen auch einen vorzeigbaren Fisch auf einen Easy Shiner von Keitech. Ein anderer Köder, der zuletzt gut funktionierte ist der Daiwa Tournament.

der geht doch!

Später wurde an einem anderen Spot auch noch ein richtig dicker 76er Zander gefangen. Es sieht also so aus, also wenn die heiße Phase langsam begonnen hat und wir auf einen goldenen Herbst freuen können.

Wie läuft es bei Euch, könnt Ihr diese Eindrücke bestätigen?

3 Kommentare

Noch gibt es 3 Kommentare bei Angeln in Hamburg – die Grundeln sind da. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. vorletzte Woche meine erste Elb-Grundel beim Buttangeln am Holthusenkai gemacht. Nachdem ja die Trave schon völlig verseucht ist, muss jetzt wohl als nächstes die Elbe dran glauben…..uuuaarghhh

  2. aso sollte erwähnen dass wir damals im buschweg skaten waren würd mich freuen von euch zu hören…

  3. moin jungs wann nehmt ihr mich denn mit

Hinterlasse ein Kommentar