Vom Streetfishing in Hamburg-City bis zum Spinnfischen an den Elbbuhnen

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie 2013
Tags / Schlagworte: : , , , , , , ,

Veröffentlicht am August 30, 2013 , derzeit Keine Kommentare

Anglerischer Rückblick der letzten sieben Tage

In der vergangenen Woche waren wir mal wieder das ein- oder andere Mal am Wasser unterwegs. Freitag ging es zusammen mit ein paar Jungs aus Hamburg zum Streetfishing mit Takatoshi Murase. Taka, der einigen von Euch bestimmt von Facebook und als Blogger bei Daf bekannt ist, ist gerade auf einer Europatour unterwegs. Da er sein Hauptquartier in Elmshorn bei Hamburg hat, durfte ein Treffen mit uns in seinem engen Terminplan natürlich nicht fehlen. Mit von der Partie waren Dirk von den Elbräubern Hamburg, Noel, DaF-Blogger Eric, Bob, Felix, Sören und natürlich Taka. Gefischt wurde in einigen Kanälen mitten in der Stadt und einigen Teilen des Hamburger Hafens. Natürlich stand an diesem Tag das Kennenlernen und der Spaß im Vordergrund, ein paar Fische gab es aber natürlich auch. Am Ende des Tages konnte jeder ein paar kleinere Barsche und Zander fangen.

Sören und Taka beim Streetfishing

Sören und Taka beim Streetfishing

Am Montag waren Sören und Sascha zusammen an den Buhnen des Elbehauptstroms unterwegs. Angeln auf Zander stand auf dem Plan. So wurde dann auch eine Buhne nach der anderen mit Gummifischen, wie zum Beispiel dem Playboy von Spro oder der Easy Shiner von Keitech, abgeklopft. Nachdem die ersten Zanderfritten bis maximal 50cm gefangen wurden, bekam Sascha auf einmal einen heftigen Einschlag direkt vor den Füßen. Nun begann ein kurzer aber heftiger Drill, der den Blutdruck erst mal gut in Wallung brachte. Die Landung glückte und Sascha konnte ein kleines Shooting mit einem starken Ü70 Rapfen starten. Solche Beifänge sind doch immer wieder was Schönes! Danach gab es noch ein paar lüdde Zander, die Großen hatten an diesem Tag wohl leider eine Siesta abgehalten.

Starker Elb-ASP

Starker Elb-ASP

Mittwoch waren Bob und Sascha zum Barsch- und Hechtangeln an einem kleinen Graben. Gefischt wurde mit UL- und ML-Ruten und kleinen Gummiködern wie zum Beispiel kleine Twister und der Keitech FSI in 2,8 Zoll. Zu Anfang haben nur kleine Hechte bis ca. 50cm gebissen, bis die beiden endlich einen Trupp Barsche gefunden hatten. Nun ging es teilweise Schlag auf Schlag und einige farbenfrohe Barsche bis ca. 25cm konnten gelandet werden. Keine Riesen, aber trotzdem schöne Fische!

Keine Riesen, aber die Jungs machen an der UL-Rute schon Spass!

Keine Riesen, aber die Jungs machen an der UL-Rute schon Spass!

Gestern waren Bob und Sascha mit einer lockeren Truppe Hamburger Jungs im Hamburger Hafen unterwegs. Größtenteils wurde mit leichtem Tackle auf Barsch, Aland und Rapfen gefischt, das Zandertackle durfte aber natürlich auch nicht fehlen. An diesem Tag konnten wir alle zusammen eine bunte Palette an Elbbewohnern fangen. Von Barschen, Zandern, Brassen, einen furzenden Aland, einer Platte und gehakten Wollhandkrabben war alles dabei.

 Gruß in die Runde Euer DaF-Team!

 Wie lief Eure Woche am Wasser?

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Vom Streetfishing in Hamburg-City bis zum Spinnfischen an den Elbbuhnen. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar