Angeln im Süßwasser 2011 – ein Rückblick

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie 2011, Angelberichte, Fangberichte Süßwasser
Tags / Schlagworte: : , , , ,

Veröffentlicht am Februar 15, 2012 , derzeit Keine Kommentare

2011 – Angeln auf Zander, Hecht, Barsch und Co. – ein Rückblick

Die Süßwassersaison 2011 ging für uns im Mai erst richtig los: Wir durften endlich wieder auf Zander angeln! Tage zuvor schon wurde das Tackle auf Hochglanz gebracht, die Rollen bespult und das Köderarsenal neu bestückt. Die ersten Tage waren jedoch recht zäh. Unsere sonst verlässlichen Frühjahrspots waren nicht so ergiebig, wie die Jahre zuvor, trotzdem kam der erste “vernünftige” Zander eben aus dieser Ecke der Elbe. Es folgten noch einige weitere schöne Zander, doch die kapitalen Exemplare sollten erst im Herbst folgen.

80up!

80up!

schöner Barsch

Im Sommer wurde neben dem Zanderangeln auch wieder den kleinen stacheligen Brüdern der Zander, den Barschen, nachgestellt. Barschangeln kann im Sommer richtig Spaß bringen, und dieses Jahr sollten auch wir etwas Glück haben. Neben vielen standard Barschen wurde auch ein kapitales Exemplar auf einem See ergattert. Neben schönen Zandern konnte Zacharias beim Faulenzen auch seinen ersten guten Elbwels landen! Am selben Buhnenkopf konnte Terry auch noch einen kapitalen Zander erwischen, ein perfekter Angeltag im Sommer 2011 an einer entlegenen Buhne im Hauptstrom der Elbe.

Im Herbst, kurz vor der Zander-Primetime, hieß es dann für Zacharias und Terry: Auf nach Rügen, Boddenhechte jagen! Bad News gab es schon kurz vor der Anreise: Wolf-Dieter Kaiser erzählte, dass die Hechtangelei derzeit sehr schleppend und für die Jahreszeit schlecht verliefe. Wenige Fänge, kaum kapitale Hechte und die Durchscnittsgröße der Hechte, die ab und an gefangen werden, ließe ebenso zu Wünschen übrig. Die beiden ließen sich aber nicht entmutigen und konnten einige schöne Hechte fangen, auch wenn sich keine dicke Boddendame an die Köder verirrte, war es eine schöne Tour. Eine Boddentour folgt auch in diesem Jahr, vielleicht kommt dann ja der kapitale Esox an die Oberfläche.

Kapitaler-Zander

Kapitaler 90+ Zander

Dann kam der goldene Herbst. Die Zander waren aggressiv und hungrig, so wie sich es ein Angler wünscht. Wir konnten viele und teils kapitale Zander an der Elbe fangen. Auch wenn das Wetter eher nass als trocken war, konnte uns das nicht von den Zandern fernhalten. Terry und Egalo fingen zwei richtig gute Stachelritter, die beide so schnell nicht vergessen werden. Die Elbe bescherte uns auch im Winter wirklich sehr gute Fänge, auch konnte wir viele recht kleine Zander fangen, was uns für die Zukunft hoffen lässt. Wenn die Population sich derart weiterentwickelt und die Angler weiterhin nachhaltig mit dem Zanderreichtum der Elbe umgehen, werden wir hier nich viele schöne Jahre erleben.

Zander aus dem Herbst - sie werden dicker

Zander aus dem Herbst – sie werden dicker

Das Jahr 2011 neigte sich dem Ende entgegen. Die Schonzeiten standen vor der Tür und der Winterblues zog bei den Anglern ein. Die Raubfische dürfen sich nun erholen und kräfitig für Nachwuchs sorgen. Denn bald im Mai, da werden wir wieder an den Buhnen und Steinpackungen der Elbe stehen! Wir haben für 2012 viel vor: Zander, Hecht und Barsch sollten sich daher schon mal über die neuen Köder informieren, um nicht völlig machtlos den Kunstködern gegenüber zu stehen. Geht es nach uns, können sie die freie Zeit aber auch einfach zum Relaxen nutzen…Das war der kleine Rückblick 2011, zwar etwas spät, aber besser als nie. Wir wünschen allen Anglern ein fischiges Jahr 2012!

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Angeln im Süßwasser 2011 – ein Rückblick. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar