Attacke auf Hecht – Softjerks

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Hecht, Köder / Baits
Tags / Schlagworte: : , ,

Veröffentlicht am Januar 20, 2012 , derzeit Keine Kommentare

Mit Softjerks auf Hecht angeln

Jerkbaits sind aus den Köderboxen der Hechtangler nicht mehr wegzudenken, denn Jerkbaits (zu Deutsch: Schlag-Köder) fangen richtig gut. Jerkbaits imitieren kranke und verletzte Fische und animieren so die Raubfische mal auf die Schnelle einfache Beute zu machen. Jerkbaits sind eigentlich aus Holz. Doch es gibt sie auch aus Gummi! Der Name: Softjerk. Und auch Softjerks fangen richtig gut. Auch diese brechen herrlich zur Seite aus und imitieren so die leichte Beute für den Hecht. Hechtangeln mit Softjerks – das sollte jeder mal ausprobieren.

Der erste Hecht des Tages, schon mal ein richtiger Klopper!

Der erste Hecht des Tages, schon mal ein richtiger Klopper!

Angeln mit dem Softjerk: Die Köderführung

Der Name Jerkbait bedeutet auf deutsch: Schlagköder. Und genau das erklärt auch die Köderführung eines Softjerks: Wie auch die üblichen Jerkbaits aus Holz oder Plastik werden Softjerks über Schläge in die Rute geführt. Bei diesen Schlägen brechen die Gummijerks aus und verführen auf diese Weise so manchen Hecht zum Anbiss! Wichtig ist, dass die Schläge aus dem Handgelenk kommen, das ist effektiver und ermüdungsfreier und schont Arm und Schulter. Beim Angeln im Winter sollten die Schläge kleiner ausfallen, da die Hechte Energie einsparen möchten und eher leichte Beute bevorzugen. Fischt man im Sommer bei höheren Wassertemperaturen kann eine aggressive und agile Köderführung der Schlüssel zum Fisch sein. Wichtig ist auch, dass man immer Kontakt zum Köder hat, um auch Bisse zu erkennen, die in den Pausen zwischen den Schlägen kommen. Ein Schnurbogen oder schlaffe Schnur ist daher wie bei fast allen Köderführungsmethoden zu vermeiden. Mehr zum Thema Köderführung eines Jerkbaits bzw. Softjerks ist im Artikel “Jerken und Jerkbaits” zu lesen. Da Softjerks mit innen liegendem Offset-Haken geangelt werden ist die Hängergefahr gering und außerdem können diese auch in Angelgewässern mit viel Krautbewuchs fischen, ohne nach jedem Wurf den Köder vom Kraut zu befreien.

Köderwahl: Tipps beim Kauf von Softjerk und Offset-Haken

Softjerks werden in der Regel ohne Haken, also unmontiert, ausgeliefert. Würde man nun einen Jigkopf oder normalen Haken montieren, könnte man ebensogut einen normalen Gummifisch angeln. Softjerks sollten mit Offset-Haken montiert werden, damit sie ihre volle Aktion zeigen können. Bei der Farbwahl gilt wie immer: Im klaren Wasser sollten natürliche und gedeckte Farben geangelt werden während man bei trübem Wasser ruhig zu grellen Schockfarben und Mustern greifen kann. Beim Kauf von Softjerks wird man außerdem einen riesen Unterscheid zu den normalen Jerkbaits aus Holz oder Plastik bemerken: Der Preis! Für gute Jerkbaits aus Holz geben viele Angler gern mal bis zu 50€ aus. Ein Softjerk aus Gummi ist in der Produktion deutlich günstiger. Im Fachhandel sind Softjerks daher ab cica 3€ zu kriegen.

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Attacke auf Hecht – Softjerks. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar