Nico’s Jahresrückblick 2013

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Forellenguiding im Schwarzwald, Nico

Veröffentlicht am Dezember 26, 2013 , derzeit Keine Kommentare

Jahresrückblick 2013 – Ein unglaubliches Angeljahr

So schnell geht es, das Jahr 2013 neigt sich schon wieder dem Ende zu. Deshalb wird es wieder Zeit zurück zu blicken, auf die tollen Erlebnisse am Wasser, mit faszinierenden Fischen und wunderschöner Natur. Vorab möchte ich mich aber erstmal bedanken. Und zwar bei allen, die mich über das gesamte Angeljahr unterstützt haben und mir tolle Tage am Wasser ermöglichten. Besonders an Dicht am Fisch, die immer blitzschnell Berichte von mir raushauten und für die super Zusammenarbeit mit den Forellenguiding. Aber auch an alle meine Angelkumpel, mit denen ich tolle Stunden und Momente am Wasser erleben durfte!

Aber nun zum meinem persönlichen Jahresrückblick 2013

Der erste richtige Fisch im Jahr 2013 kam beim Rheintrip mit Peter, bei dem es eigentlich auf Zander und Barsch gehen sollte. Doch die Welse drehten völlig durch und so konnte ich einen 120cm und einen 170cm langen Wels auf die 18-40g Spinnrute fangen. Nach über einer Stunde Drill bei 0 Grad  konnte ich den Brocken endlich landen.

geschafft und überglücklich mit dem dicken Wels

geschafft und überglücklich mit dem dicken Wels

Die Wintermonate sind als Forellenangler besonders hart, doch am 1. März knallte es dann gleich richtig. Schon nach wenigen hundert Metern, die Felix und ich am Bach abliefen, kam mein neuer Rekord für diesen Bach mit 47cm.


neuer Bach-PB

neuer Bach-PB

So erlebte ich wirklich eine Traumhafte Forellenfischerei über die komplette Saison über, mit unglaublichen Fischen, die ich nie in den Bächen des Schwarzwaldes vermutet hätte wie die schönste natürliche Regenbogen, die ich je gesehen habe oder mein neuer Bachforellen PB mit 60cm.

Ein Traum!

ein Traum!

60er Bachforelle - neuer PB für Nico

60er Bachforelle – neuer PB für Nico

Nach der Raubfischschonzeit ging es dann aber auch endlich wieder an den Rhein. Leider war es Ende Mai bei uns im Schwarzwald teilweiße so kalt, dass sogar noch Schnee fiel. Deshalb waren die Räuber anfangs auch recht träge und es war wirklich schwer einen Fisch zu überlisten. Als die Temperaturen dann endlich stiegen, kamen auch die Hechte und Rapfen in Fahrt. Die Topwaterangelei bescherte mir dieses Jahr einige schöne Fische, wie auch diesen tollen 70+ Rapfen.

kapitaler Rapfen

starker Rapfen

Über die gesamte Forellensaison hatte ich immer wieder tolle Guidinggäste am Forellenbach zu Besuch. Auch hier möchte ich mich noch einmal herzlich für die schönen Stunden mit euch am Wasser bedanken. Es war echt schön zu sehen, wie manche von Euch selbst bei der kleinsten Forelle, vor Freude wie ein kleines Kind gestrahlt haben. Eine der schönsten Forellen von fast 50cm hatte Marcel.

Marc mi einer tollen Schwarzwald Bachforelle

Marc mi einer tollen Schwarzwald Bachforelle

Aber auch viele Ausflüge standen 2013 auf dem Programm. So war ich in der Schweiz bei Biel zwei Tage, um am Bieler See den Zander und Barsch nachzujagen. Das Zandern hat für mich zwar nicht so funktioniert an dem Tag, allerdings gab es am nächsten Morgen viele schöne Topwaterbarsche aus dem Freiwasser.  Der größte Barsch hatte bei diesem Trip so ca. 35cm. Einen weiteren Bericht, als ich zum Angeln vom Hybridainhaber Gregor an den Schluchsee eingeladen wurde, findet ihr hier. Alljährlich zog es mich auch wieder mit meinem Vater und Kumpel an die Fränkische Seenplatte. Die Barsche waren gut in Beißlaune, wenn es auch nur bei kleineren Exemplaren blieb. Dafür gab es an der Ul Rute diesen schönen 85er Hecht.

toller Sommerhecht

toller Sommerhecht

So war dann auch schon der Sommer vorbei und die Forellenschonzeit wurde beim letzten Tag mit drei mal 50+cm eingeläutet. Nun waren die Barsche am Rhein an der Reihe. Anfangs lief es recht zäh, doch an einem Angeltag, an dem es wie aus Kübeln regnete, kam der ersehnte dicke! Mit 45cm ein richtig alter gezeichneter Fisch.

kapitaler Barsch

kapitaler Barsch

Mit diesem Fisch ging das Barschjahr dann erst richtig los und schnell war der nächste 40+ gelandet. Die Krönung war dann die Barschgranate, die ich beim leichten Jiggen mit der 10g im Rheinstrom überlisten konnte. Mit 46cm und über 2kg ein wahrer Traumfisch.

der nächste Dickbarsch

der nächste Dickbarsch

So konnte ich im Herbst jetzt sechs Fische über 40cm überlisten, ein riesen Erfolg. Als die Barsche in den letzten Wochen ziemlich zickten und ich froh war, am Tag überhaupt ein bis zwei Bisse zu bekommen, ging es immer mal wieder auf Hecht. An einem kleinen überfischten Tümpel, an dem kaum ein Fisch über 70cm gefangen wird, kam dann ein richtig dicker Hecht. Anfangs dachte ich noch, dass viel Gras mit an der Schnur hing, da der Fisch kraftvoll und ruhig zog. Doch als er dann zum ersten mal an die Oberfläche kam und ich sah, was das für ein fett gefressener Brocken war, gab er noch einmal richtig Gas und nahm ein paar mal Schnur an der 100g Jerke. Als ich ihn dann in den Händen hielt, stellte ich erst einmal fest, dass eine Schwanzflosse eines ca. 50cm Hechtes aus dem Schlund schaute. Selten hatte ich einen gesehen, der so dick gefressen war. Mit 95cm mein neuer PB und ein großes Highlight!

der nächste neue PB 2013

der nächste neue PB 2013

Dieses Wochenende stand dann wieder mal ein Filmdreh mit Peter am Rhein an. Dabei konnten wir einige tolle Zander fangen. Mitten in der Nacht hatte Peter dann sogar einen 87er Zander. Am aller letzten Spot des Tages montierte ich dann einfach mal einen 30cm Reel Eel, da es eigentlich nicht besser werden konnte. Doch dann kam schon nach dem zweiten oder dritten Wurf der Einschlag. Beim Drill legte der Fisch sich nicht ganz so ins Zeug. Doch als er dann an der Oberfläche war, sahen wir, was für ein Vieh sich den 30er Gummi genommen hatte.  Mit 91cm ein wahrer Traumfisch und mein neuer PB.

Zanderbrocken auf einen 30cm Real Eel

Zanderbrocken auf einen 30cm Real Eel

Das waren nur einige, von unglaublich vielen traumhaften Fischen im Jahr 2013. Es viel mir wirklich schwer mich auf zehn Bilder zu beschränken. Wer viele weitere tolle Fänge und Berichte sehen und lesen möchte findet diese hier in meinem Blog. Zum Schluss möchte ich Euch Allen ein fischreiches und glückliches Jahr 2014 wünschen! Kommt gut rein und feiert schön.

Beste Grüße Nico

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Nico’s Jahresrückblick 2013. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar