Polder in NL: Kleine Gräben voller Hecht

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Marco
Tags / Schlagworte: : , , ,

Veröffentlicht am März 20, 2015 , derzeit 1 Kommentar

 Der Start ins Raubfischjahr 2015: Hechtköder testen

Hechtfischen in den Poldern in den Niederlanden

Idyllisches Hechtgewässer

4.30Uhr, mein Wecker klingelt! Eigentlich geschafft von der zurückliegenden Arbeitswoche, raffe ich mich dennoch auf und finde mich nur wenige Minuten später mit einer Kanne Kaffee bewaffnet im Auto wieder. Ziel, Nordholland zwei Tage Tackletest mit Robert vom Team Westin NL an den niederländischen Poldern.

Nach einigen Stunden erreiche ich voller Vorfreude mein Ziel. Dies nicht ohne Grund, denn die niederländische Polder, die ich angefahren habe, haben meinem Vater und mir vor einigen Tagen schon wunderschöne Stunden in diesem milden Winter beschert. Diese kleinen Gräben sind voll mit hungrigen Hechten, die eigentlich nur darauf warten von unseren Kunstködern überlistet zu werden.

Das Wetter an diesem Tag ist perfekt, der Luftdruck bleibt konstant. Wunderbare Voraussetzung für diese Art der Hechtfischerei, was sich im späteren Verlauf des Tages auch bestätigen sollte. Bei meiner Ankunft wartet Robert bereits ungeduldig auf mich. Nach einer kurzen Begrüßung, einem kleinen Tackle-Check, der Zusammenstellung einiger Westin-Köder, die wir testen wollen, verlieren wir keine Zeit und machen die ersten Würfe an einem Polder, der nur wenige Meter von unserem Parkplatz entfernt ist.

Westin Hechtbaits

Unsere Hechtköder für die Polder

Das Polder-System, welches wir befischen, liegt in mitten eines kleinen idyllischen Städtchens wie es für diese Polder-Region typisch ist. Viele ans Wasser angrenzende Grundstücke, langgezogene Schilfgürtel, kleine und größere Brücken soweit das Auge reicht. Landschaftlich wunderschön mit perfekten Bedingungen für gute Hechte, denke ich noch verträumt, als ich bereits nach wenigen Minuten durch ein lautes „Fisch“ aus Roberts Mund in die Realität zurückgeholt werde. Wahnsinn, das geht ja gut los denke ich mir und schau zu, wie Robert den ersten Hecht des Tages gekonnt ausdrillt, landet und zum Ablichten in meine Kamera hält. Klasse Auftakt !

Hechtfang

Erster Hecht des Tages

Wenige Minuten später bin ich dann an der Reihe. Ich teste gerade einen neuen Hybrid-Köder von Westin, den ich unweit einer kleinen Brücke anbiete. Bereits nach den ersten Metern erhalte ich eine harte Attacke auf „Ricky the Roach“ in der Farbe Parrot Special, den ich bei gleichmäßiger Geschwindigkeit durch das Flachwasser eingeholt habe. Nur wenig Augenblicke später kann auch ich mich so entschneidern und nach mehreren Fluchtversuchen meinen ersten Hecht des Tages in die Kamera halten.

Ködertest Hecht

Test bestanden

So vergehen die Stunden wie im Flug und wir beide fangen abwechselnd unsere Hechte auf unterschiedliche Köder. Jerkbaits wie der Westin-Swim, kleinere Hybrid-Köder wie Ricky the Roach oder der neue Westin Shad-Teez in 16cm haben an diesem Tag die Nase vorne und schneiden insgesamt sehr gut ab. Das Resultat ist Klasse! Viele schöne Hechte, die wir mit unseren neuen Testködern an diesem Tag ablichten konnten, kommen oder sind bereits im deutschen Handel erhältlich und warten nur darauf von Euch getestet zu werden.

Nach diesem fischreichen Tag in den niederländischen Polder, beschließen wir beide nach Anbruch der Dämmerung den Heimweg anzutreten und den erfolgreichen Tag bei einem warmen Abendbrot im Kreise Roberts Familie ausklingen zu lassen, denn morgen ist auch noch ein Tag.

Bis demnächst
Marco

Unter folgendem Link findet Ihre weitere Artikel von Marco, viel Spaß beim Stöbern.

1 Kommentar

Noch gibt es 1 Kommentar bei Polder in NL: Kleine Gräben voller Hecht. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. Danke für den Bericht und für die nützlichen Tipps. Nächsten Monat geht es auch bei mir das erste mal dieses Jahr zum Hecht angeln. Ich freue mich jetzt schon.

Hinterlasse ein Kommentar